Fehlalarm, Keller unter Wasser und Rauchentwicklung 06/07.08.2019

Bereits gestern um 16:17 wurden wir mit der Drehleiter zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Da es sich um einen Fehlalarm handelte, konnte die Anfahrt abgebrochen werden.

Später am Abend waren auch wir im Unwettereinsatz. Los ging es um 23:59 Uhr, bei einem ortsansässigem Industriebetrieb war großflächig Wasser eingedrungen. Fast zeitgleich erfolgte eine Alarmierung der Drehleiter nach Großhabersdorf. Dort war ein Blitz in ein Wohngebäude eingeschlagen. Die Anfahrt konnte jedoch abgebrochen werden. Im Verlauf des Abends wurde unsere Hilfe noch an der Schule benötigt. Dort war ebenfalls der Keller vollgelaufen. Hier zogen wir die Kräfte der Feuerwehr Kleinhaslach hinzu. Gegen 02:30 Uhr waren die Arbeiten abgeschlossen. Nachdem die Fahrzeuge wieder Einsatzbereit waren, verließen die letzten Kräfte gegen 03:15 Uhr das Feuerwehrhaus.