Großtierrettung 26.09.2019

Symbolbild

Kurz nachdem wir die Übungen für die in Kürze anstehende Leistungsprüfung beendet hatten, löste die ILS Ansbach gestern Abend Alarm für uns aus. Um 20:55 Uhr wurden wir zur Unterstützung der Kameraden aus Seubersdorf alarmiert. Diese waren mit einer ausgebrochenen Kuh beschäftigt. Beim Einfangen geriet die Kuh in den circa einen Meter tiefer gelegenen Melkstand und konnte sich selbst nicht mehr aus dieser Lage befreien. Ein herbeigerufener Tierarzt sedierte die Kuh. Mittels Teleskoplader, Bandschlingen und Holzbrettern gelang es schließlich die Kuh aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Somit konnten wir wieder einrücken.