HLF 20

Funkrufname: Florian Dietenhofen 40/2
Mit diesem modernen Fahrzeug kann eine Löschgruppe (1 Gruppenführer und 8 Mann) ausrücken um Brandbekämpfung und Technische Hilfeleistung durchzuführen.
Es besitzt einen Pumpe mit einer Nennleistung von 2000 Litern bei 10 bar Ausgangdruck und einen 2000 Liter fassenden Wassertank. 200 Liter Schaummittel werden ebenfalls in einem Tank mitgeführt und können mittels einer Schaumzumischanlage sofort abgegeben werden. Auf dem Dach befindet sich eine vierteilige Steckleiter die bis ins 2. Obergeschoß reicht sowie eine dreiteilige Schiebeleiter die bis ins 3. Obergeschoß reicht. Zum Schutz der Feuerwehrleute bei einem Brand werden 4 Atemschutzgeräte mitgeführt.
Für Unfälle ist das Fahrzeug mit einer hydraulischen Schere und Spreizer, pressluftbetriebenen Hebekissen sowie diversen Werkzeugen ausgerüstet.
Das Fahrzeug wurde im Sommer 2006 in Dienst gestellt und löst wegen seiner umfangreichen Beladung das LF 16/12 als erstausrückendes Fahrzeug ab.